Urlaub mit Hund

Wenn Sie sich für einen Havaneser entscheiden, sollten Sie sich vorher gut überlegen, wie Sie ihren zukünftigen Urlaub gestalten wollen. Havaneser sind sehr anhänglich und auf ihr "Rudel" fixiert. Deshalb sollte man seinen Hund grundsätzlich mit in den Urlaub nehmen und nicht in einer Tierpension abgeben. Nur wer zuverlässige Hundesitter (Eltern, Großeltern, erwachsene Kinder etc.) hat, die den Hund gut kennen und bei denen der Hund sich wohl fühlt, kann ihn für die Dauer der Urlaubsreise in deren Obhut geben.



Normalerweise gehört der Hund einfach dazu - ob zu Hause oder im Urlaub. Inzwischen gibt es zahlreiche hundefreundliche Hotels und Pensionen sowie Ferienhäuser, in denen Hunde willkommen sind. Ob in den Niederlanden, in Dänemark oder an der deutschen Ostseeküste - wir hatten unsere Nona bzw. Nona und Apple in den vergangenen Jahren stets dabei - und es gab bisher keinerlei Probleme.

Wenn unsere Welpenkäufer in Urlaub wollen und ihren Hund nicht mitnehmen können (zum Beispiel bei einer Fernreise), helfen wir gerne.

Sie können den Hund nach Absprache während ihrer urlaubsbedingten Abwesenheit zu uns in Pension geben. bei uns abgeben, wenn wir nicht auch weg sind, und wir würden uns freuen, Nonas Baby wieder im Haus zu haben.