Startseite nach oben Geburt C-Wurf Tagebuch C-Wurf Die neuen Familien Wir werden groß

 

Unser C-Wurf: Die Geburt

Unser C-Wurf am ersten Lebenstag (24. Juni 2009):
Idefix (li. oben), Jasper (re. oben), Campino (li. unten) und Luna 1 (re. unten)

Wir sind sehr glücklich und froh, dass Nona am 24. Juni 2009 in den frühen Morgenstunden vier proppere, hübsche Welpen bekommen hat. Nona und den Kleinen geht es gut.  Nachdem wir zunächst dachten, es ginge schon im Laufe des Abends los, ließ sich Nona doch noch Zeit, bevor es ab kurz nach 3 Uhr ernst zu werden begann, als die Wehen zunehmend stärker wurden .

Der erste Welpe wurde dann um 4:11 Uhr geboren, ein sehr hübscher dunkelbrauner Rüde, der mit 191 Gramm der schwerste Welpe des Wurfs war. Danach kam um 4:52 Uhr ein schwarzer Rüde mit weißen Abzeichen zur Welt, der 178 Gramm wog. Als dritter im Bunde folgte um 5:27 Uhr ein weiterer Rüde, ebenfalls schwarz mit weißen Abzeichen und 176 Gramm schwer. Diese beiden Rüden sehen sich äußerst ähnlich und sind am ehesten dadurch zu unterscheiden, dass der eine mehr Weiß am Bauch hat. Dann tat sich nichts weiter und Nona lag entspannt in der Wurfkiste. Wir dachten schon, die Geburt sei beendet, als um 6:26 Uhr doch noch Welpe Nummer 4 kam - eine Hündin in black and tan mit 142 Gramm.

Alle Welpen waren vom Fleck weg sehr munter und saugen schon kräftig. Für Nona war die Geburt zum Glück problemlos. Wir freuen uns und sind dankbar, dass alles so gut geklappt hat.

 

Am  22. Mai 2009, dem 28. Tag nach dem Decken, waren wir zum Ultraschall in der Tierklinik Betzdorf. Dabei hatte die Tierärztin zunächst vier Babys gesehen, konnte dann später aber nur noch drei wiederfinden. Hier zwei Aufnahmen vom Ultraschall, freundlicherweise zur Verfügung gestellt von der Tierklinik Dr. Köhler in Betzdorf:

 

Deckrüde unseres C-Wurfes war Henson zur Elbwiese (Fotos unten). Er ist übrigens auch der Vater unserer Chelsea. Henson wurde am 27. Juli 2006 geboren, ist 27 cm hoch, ca. 7,5 Kilo schwer und befindet sich im Besitz von Martina Tanger. Mehr Infos über Henson gibt es in der Havanese Gallery . Die Welpen von Nona und Henson haben folgende Ahnentafel: