Unser A-Wurf-Tagebuch - Teil 3

13. Juni: Apple ist inzwischen gut sechs Wochen alt und wiegt 1.280 Gramm. Sie ist sehr unternehmungslustig und wird immer mutiger beim Erkunden unseres Grundstücks. Inzwischen traut sie sich auch in die weiter entfernt liegenden Büsche und Winkel. Die ersten Spaziergänge an der Leine hat sie auch schon hinter sich. Das Halsband gefällt ihr aber überhaupt nicht. Nona spielt mit der Kleinen immer noch gerne, aber auch ganz schön wild. Apple weiß sich aber lautstark zu wehren. Sie kaut ausgesprochen gern auf allen möglichen Dingen herum, wie alle Welpen es lieben, und klaut auch schon mal Sachen, die sie eigentlich nicht haben sollte.

17. Juni: Wir haben mal wieder zwei neue Kurzvideos von Apple und Nona gedreht. Video 4 (58 Sekunden)     Video 5 (1:14 Minuten) Apple hat die dritte Wurmkur hinter sich und freut sich im Moment sehr über jeden Besuch. Die letzte längere Autofahrt (auch daran müssen Welpen schließlich gewöhnt werden) hat sie souverän verschlafen. Gar nicht schläfrig ist sie, wenn es gilt, draußen herumzutoben und Machtkämpfe mit Nona auszutragen.

21. Juni: Gestern war ein aufregender Tage für Apple. Zuerst wurde sie von Wolfgang beim Dorfrundgang der Jury von "Unser Dorf hat Zukunft" mitgenommen bzw. mitgetragen (wenn das keine Extrapunkte für unser Dorf gibt). Nona war auch dabei. Am Nachmittag kam Nachbarsjunge Nicolas vorbei, um mit Apple und Nona zu spielen. Das macht allen viel Spaß. Abends durften beide Hunde noch mit zu Besuch bei den Nachbarn. Ein neues Video haben wir auch wieder.

23. Juni: Heute haben wir einen längeren Waldspaziergang gemacht, Apple ist ganz schön fit und ist die komplette Strecke gelaufen. An der Leine, an die sie natürlich auch gewöhnt werden muss, läuft sie nicht gerne. Sie bleibt dann immer stehen und kratzt sich am Halsband.

29. Juni: Vorgestern ging es mit Apple zur ersten Impfung. Sie war ganz lieb und hat alles gut  vertragen - sogar den großen Applikator, mit dem der Transponder mit dem Mikrochip eingesetzt wurde. Apple wächst und gedeiht weiter gut. Sie wiegt jetzt ca. 1.700 Gramm. Mit der Gewöhnung an Leine und Halsband klappt es inzwischen besser. Apple und Nona haben seit einigen Tagen auch ein Bällebad mit 300 bunten Bällen - und viel Spaß damit.

8. Juli: Nun ist unsere Kleine schon fast zehn Wochen alt. Die Zeit ist wie im Flug vergangen und Apple ist mittlerweile ganz schön groß geworden. Sie ist geimpft und mehrfach entwurmt, gechipt und tierärztlich untersucht. Sie hat das Autofahren kennengelernt, war auf Stadtspaziergang und in der Eisdiele, hat erste Kontakte mit anderen Hunden gehabt und mit vielen Kindern aus der Nachbarschaft gespielt - alles wichtige Bestandteile einer guten Sozialisierung.

10. Juli: Gestern war die Zuchtwartin unseres Verbandes da, um unseren "Einer-Wurf" abzunehmen. Sie hat sich viel Zeit genommen, Apple begutachtet und auch Nona angeschaut. Wir haben ausführlich über die Hundezucht allgemein, die Trächtigkeit, die Welpenaufzucht und die Erziehung gesprochen. Die Zuchtwartin war mit Apple zufrieden und hatte nichts zu bemängeln. Dass sie als Einzelwelpe etwas groß und schwer geraten ist, fand sie nicht weiter schlimm. Wichtiger waren ihr Gesundheit, Charakter, Pflegezustand, häusliche Umgebung und unsere Einstellung zur Zucht.
Nach der Wurfabnahme schicken wir alle erforderlichen Papiere jetzt zur Zuchtbuchstelle, die die Ahnentafel für Apple ausstellt. Normalerweise ist jetzt mit zehn Wochen die Zeit, in der der Welpe in seine
neue Familie kommt und uns verlässt. Wir sind froh, dass wir Apple behalten können.